Ehrenwürde für zwei langjährige Genossen – OB Rapp beschwört Sozialdemokratie

Veröffentlicht am 06.11.2018 in Ortsverein

Günter Hole und Hans-Dieter Georgii wurden geehrt

Zwei langjährige Genossen hat die Stadt Ravensburg geehrt: Günter Hole bekam die Ehrenmedaille, Hans Georgii die Ehrennadel. Der 90-jährige Sozialdemokrat Günter Hole erhielt die Anerkennung für seine Verdienste um die Schwachen in der Gesellschaft: für psychisch Kranke. Als ehemaliger Direktor des Psychiatrischen Krankenhauses Weissenau hatte er nicht nur für die bestmögliche medizinische Versorgung seiner Patientinnen und Patienten gekämpft.

 

Er war es, der Spiegel-Redakteuren einen Einblick in die damaligen Zustände in der Psychiatrie gewährte, die Auseinandersetzung mit der Obrigkeit – dem Sozialministerium – nicht scheute und damit eine Entwicklung für mehr Personal und Menschenwürde in den psychiatrischen Einrichtungen anstieß.

 

Hans Georgii, ehemaliger Richter am Landgericht, hatte sich nach der friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR in Sachsen engagiert und dort mitgeholfen, eine demokratischen Gepflogenheiten entsprechende Gerichtsbarkeit aufzubauen. Freundschaftlich verbunden ist er Sachsen darüber hinaus, indem er sich beim Städtepartnerschaftsverein „Die Brückenbauer“ um die Beziehungen zu Coswig kümmerte. Georgii war Gründungsvorstand des Partnerschaftsvereins und lange Jahre Leiter des Arbeitskreises Coswig. Außerdem saß er mehrere Jahre in der SPD-Fraktion im Gemeinderat, wo er, wie Oberbürgermeister Daniel Rapp anerkennend sagte, „kein Angenehmer für die Verwaltung war“.

 

Überhaupt geriet die Würdigung der beiden Genossen zu einem Loblied auf die Sozialdemokratie. Der Oberbürgermeister beschwor die Verdienste der Partei, deren Einsatz für sozial Schwache und deren aufrechten Widerstand gegen Unterdrückung durch staatliche Willkür: „Deutschland braucht eine starke Sozialdemokratie“, schrieb er den Genossinnen und Genossen ins Stammbuch. ((Bild Hole/Georgii))

 

Homepage SPD Ortsverein Ravensburg

Termine

Alle Termine öffnen.

14.01.2019, 18:00 Uhr - 14.01.2020, 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen von 15:00 bis 16:50 im Weberzunfthaus. Wir f …

04.02.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen von 15:00 bis 16:50 im Weberzunfthaus. Wir f …

25.02.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen von 15:00 bis 16:50 im Weberzunfthaus. Wir f …

Neuigkeiten

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden
Online spenden