Jetzt Mitglied werden

Kommunalwahlen 2019

Unsere KandidatInnen für den Gemeinderat Wangen 2019

aus Wangen und für die Ortschaften,
vorgestellt in der Listen-Reihenfolge, mit persönlichen Zielen und Gedanken

 

für Wangen

Alwin Burth    Fraktionsvorsitzender

62, verheiratet, 2 Kinder | selbständiger Arzt

• Einstieg in ein gebührenfreies Kindergartenjahr
• Weiterentwicklung des Fördergebiets „Soziale Stadt“-
   ERBA/Auwiesen u. Förderung bezahlbarer Wohnformen
• Verbesserung der Begehbarkeit der Altstadt

 

 

Monika Hymer

53, verheiratet, 2 Kinder | Rechtsanwältin 

Mir ist wichtig:
Attraktive Angebote für Jugendliche zu schaffen,
Betreuungsplätze für Kinder zu fördern
und die Versorgung Älterer sicherzustellen  

 

 

Gerhard Lang    Gemeinderat und Kreisrat

66, verheiratet, 2 Kinder | Schullleiter i.R. 

„Mein Engagement gilt  schulischen, kulturellen und ökologischen Aspekten.
Aktiv bin ich im Naturschutzbund und anderen Umweltverbänden.“  

 

 

Gerald Seiß

64, ledig | Fachkrankenpfleger 

„Die Optimierung des ÖPNV - auch durch kleinere E-Busse, Parkleitsysteme, P+R mit Pendelbus und die Altstadt-Verkehrsberuhigung sind meine  Anliegen.“

 

 

Hermann Seifried  Gemeinderat

64, verheiratet, 3 Kinder | Rechtsanwalt 

„Ich setze mich für die sozialen Belange und Themen  aller Bürgerinnnen und Bürger ein.“ 

 

 

Hildegard Pfau

62, verheiratet, 3 Söhne | Lehrerin 

„Mehr  Frauen in den Gemeinderat!  
Außerdem:
- sparsamer Umgang mit öffentlichen Geldern
- eine fahrrad- und fußgängerfreundliche Stadt.“

 

 

Jürgen Rölli    Gemeindederat und Kreisrat

58, verheiratet, 3 Kinder | Polizeibeamter

„Bezahlbarer Wohnraum für Familien - soziale Stadt ERBA Auwiesen!
ÖPNV verbessern und die Altstadt vom Autoverkehr befreien.  
Mehr Projekte für die Jugend .“ 

 

 

Siegbert Schlor    Gemeinderat

71, verheiratet, 5 Kinder | Lehrer i.R.

„Für eine rad- und fußgängerfreundliche Stadt!
Hochwasserschutz bleibt eine Aufgabe!
Digitalisierung im Interesse aller Generationen!“

 

 

Helga Siegel-Osuji

64, verheiratet, 7 Kinder | Taxifahrerin  

• bezahlbares Wohnen für  Familien mit Kindern 
• Befreiung von Kindergarten- und Kitagebühren
• bessere Integration ausländischer Mitbürger 
• mehr Kurzzeitpflegeplätze

 

 

Frank Schmid

43, verheiratet | Polizeibeamter  

„Es ist an der Zeit, das umzusetzen, worüber ständig geredet wird.
Dabei müssen vielleicht auch mal alte Zöpfe abgeschnitten werden.“ 

 

 

Dirk Oehler

47, geschieden | technischer Fachwirt

„Die Forcierung des Breitbandausbaus, mehr und besseres öffentliches WLAN.
Die Jugendförderung muß mehr Beachtung finden!“

 

 

Albert Maksuti    Ortsvereinsvorsitzender

44, verheiratet, 2 Kinder | Kaufmann

„Die Themen Integration, Sicherheit und zukunftsorientierte Stadtentwicklung sind  mir wichtig.“

 

 

Anton Diebold

63, 2 Kinder | Diplomingenieur

„Gebührenfreie Kitas und bezahlbare Wohnungen müssen möglich sein!  
Kernthema des Stadtrates ist die Aufsicht über die Verwaltung .“

 

 

Ekkehard Kaifel

61, 2 erw. Töchter | Dipl.-Betriebswirt für Touristik  

„Wie wird Wangen attraktiver für Jugendliche und junge Familien?
Was passiert nach der Landesgartenschau 2024?
Wie entwicklen wir Tourismus in Wangen weiter?“ 

 

 

Burhan Cabak  

60, verheiratet, 5 Kinder | Kundenbetreuer  

„Seit fast 40 Jahren in Wangen, bin ich in etlichen  Vereinen engagiert und immer im Gespräch mit Menschen. 
Meine Themen sind Integration und Migration, Kultur, schulische und berufliche Bildung.“

 

 

Michael Schnatterbeck

64 | Rentner 

 

für Schomburg Primisweiler

Florian Ehmele

49, verheiratet, 4 Kinder | Leiter AOK-Kundencenter  

„Mein Engagement gilt dem Erhalt unserer Kulturlandschaft und der Verkehrsinfrastruktur in den Teilorten.“  

 

für Neuravensburg

Nehman Younes

58, verheiratet, 3 Kinder | Erzieher

„Der Austausch zwischen den Kulturen u. Religionen ist mir ein großes Anliegen.
So bin ich auch Mitbegründer des Baienfurter deutsch-libanesischen Vereins .“

 

für Leupolz

Martin Schmitt

57, verheiratet, 1 erw. Sohn | It-Berater, Webdesign

Frauen und  junge Menschen in die Kommunalpolitik -
dafür müssen gute Grundlagen geschaffen werden.   

Digitale Verwaltung und besseres Internet !
Neu gedachter, guter ÖPNV - auch  in den Ortschaften!

 

für Karsee

Josef Netzer 

59, ledig, 1 Kind | Betriebswirt

„Der ÖPNV in den Teilorten mit der Forderung einer besseren Anbindung ist mein Thema.
Und wie wohnen wir im Alter?“ 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

22.05.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Marktstand in Wangen: SPD im Bürgergespräch
Jeweils Mittwochs und Samstags im Wahlmonat Mai 2019 ist die Wangener SPD auf den Wangener Wochenmärkten präsent …

25.05.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr Marktstand in Wangen: SPD im Bürgergespräch
Jeweils Mittwochs und Samstags im Wahlmonat Mai 2019 ist die Wangener SPD auf den Wangener Wochenmärkten präsent …

24.06.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

15.07.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

22.07.2019, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Die Zusammenkünfte finde …

Neuigkeiten

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

07.05.2019 12:55 Befreiung vom Nationalsozialismus: Erinnerung bewahren
Am 8. Mai 1945 endete die nationalsozialistische Terrorherrschaft in Deutschland. Durch die Befreiung der Konzentrationslager durch die alliierten Truppen wurde das Ausmaß der unvergleichlichen Menschheitsverbrechen der Nazis offensichtlich. Die SPD-Bundestagsfraktion gedenkt der Opfer und besucht heute mit einer Delegation die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. „Durch einen Besuch der Mahn- und Gedenkstätte erinnern wir insbesondere an

07.05.2019 12:54 Menschen, die in Mehrehe leben, werden nicht eingebürgert
SPD-Fraktionsvizin Eva Högl stellt die Position der SPD-Fraktion zur Einbürgerung von Menschen, die in Mehrehe leben, klar. „Wir werden im Gesetz klarstellen, dass Menschen, die in Mehrehe leben, nicht eingebürgert werden. Das war und ist unstreitig in der Koalition. Wir werden im parlamentarischen Verfahren für die zügige Umsetzung sorgen.“ Statement von Eva Högl auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info