Unser Vorstand im Ortsverein

 

 


Martin Schmitt

Vorsitzender

Martin Schmitt 

Kapellenweg 5, 88239 Wangen

Tel: 07522-9156477 /  Mobil: 0172-6657113

vorsitzender@spd-wangen.de  /  mschmitt@argenkraft.de

 

stellv. Vorsitzender

Gerald Seiss

 


Siegbert Schlor

Kassierer

Siegbert Schlor

Albertus-Magnus-Weg 22/2, 88239 Wangen im Allgäu

Tel: 07522-22861 / siegbert.schlor@web.de

 

Schriftführer

Anton Diebold

 

    Beisitzer im erweiterten Vorstand:       

 

Beisitzerin

Lavanya Yogalingam

Silcherweg 6, 88239 Wangen

Mobil: +49 1515 0815880

Mail: lyogalingam@yahoo.de

 

Beisitzer

Burhan Cabak

 

Beisitzer

Josef Netzer

 

Beisitzer

Dr. Alwin Burth

Säntisweg 7. 88239 Wangen
Tel: / info@dr-burth.de

 

Beisitzer

Gerhard Lang

Schultheiß-Trenkle-Straße 14, 88239 Wangen

Tel:      / Mail: gerhard@lang-wangen.de

 

Beisitzer

Jürgen Rölli

Baumannstraße 50, 88239 Wangen

 

Beisitzer

Manfred Rupp

Kepplerweg 30/2, 88239 Wangen im Allgäu
Tel: 07522-771990 / aundmrupp@gmx.de

 

Neuigkeiten

05.04.2021 15:30 Erfolgsgeschichte Baukindergeld
In der Bevölkerung ist es ein Renner: Mehr als 330 000 Familien haben sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren mit dem Baukindergeld den Traum vom Eigenheim erfüllt. Unser Ziel ist, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz sowie Verbraucherministerin Christine Lambrecht haben wichtige Maßnahmen für eine soziale Wohnungspolitik erreicht: Der

05.04.2021 13:59 Grüne in Baden-Württemberg wollen Bündnis mit CDU
Signal für die Bundestagswahl Die Grünen in Baden-Württemberg haben sich gegen eine Ampel mit SPD und FDP entschieden. „Die Grünen haben betont, es geht nur um die Inhalte. Auf dieser Grundlage haben sie sich für eine Koalition mit der CDU entschieden. Aha. Das ist auch ein Signal für die Bundestagswahl. Ich bleibe dabei: Deutschland braucht

05.04.2021 13:57 CDU/CSU blockiert Kampf gegen rechts – „Wie viele Morde müssen noch geschehen?“
Wie ernst nimmt Union Kampf gegen rechts? Nach mehreren verheerenden rechtsextremistischen Anschlägen in Deutschland verabschiedete die Bundesregierung einen 89-Punkte-Plan. Die zuständigen Minister*innen wurden sich einig. Doch bei zwei wichtigen Projekten blockieren nun CDU/CSU. SPD-Chefin Saskia Esken spricht von einem „Lackmustest, ob die Unionsparteien den Kampf gegen Rechtsextremismus ernst nehmen“. Die Unionsfraktion im Bundestag blockiert zwei

Ein Service von websozis.info

Shariff