SPD WANGEN: Für Gründung eines Integrationsbeirats!

Veröffentlicht am 07.01.2024 in Aktuelles

Die SPD Wangen setzt sich zu Beginn des neuen Jahres für das Miteinander der Kulturen sowie für soziale und gerechte Teilhabe aller in Wangen ein und macht sich für die Gründung eines Integrationsbeirats stark. Jüngst wurde in einem Artikel in der Schwäbische Zeitung deutlich: Wangen ist bunt.

Insgesamt haben circa 20 Prozent der Einwohner  in Wangen eine Migrations- und Fluchtgeschichte. 13,61 Prozent der Einwohner haben einen nicht deutschem Pass. Laut Angaben der Stadtverwaltung haben 1638 Wangener neben dem deutschen auch noch einen ausländischen Pass, verfügen also über eine doppelte Staatsbürgerschaft.

Wie beim Neujahrsempfang der Stadt Wangen von OB Michael Lang erwähnt wurde, hat Wangen insgesamt 727 geflüchtete Menschen mit Flüchtlingsstatus, Duldungen und Gestattungen aufgenommen. Davon 340 aus der Ukraine.  "Wir als SPD wollen Integration mit gestalten und erleichtern. Mit einem Integrationsbeirat wollen wir Menschen, von denen ein Teil kein Wahlrecht hat, eine Stimme geben und sie in das Gemeindeleben miteinbeziehen.", so Monika Hymer, Gemeinderätin der SPD in Wangen, die den Antrag auf Bildung eines Integrationsbeirates schriftlich formuliert und in der Gemeinderatssitzung vom 6.11.2023 eingebracht hat. Ziel eines Integrationsbeirates ist es, für ein von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung getragenes Verhältnis aller in Wangen lebenden Bevölkerungsgruppen einzutreten. Insbesondere wirkt der Integrationsbeirat dabei mit, das friedliche und gleichberechtigte Zusammenleben in der Stadt zu fördern.
 
"Das sehen wir gerade im Hinblick auf viele neu ankommende geflüchtete Menschen als wichtig an. In unserem eigenen Interesse ist es wichtig, insbesondere denen, die hier bleiben möchten, Wege aufzuzeigen, wie sie hier Fuß fassen können. Dies unterstützt ein Integrationsbeirat beitragen, weil er die Kommunikation fördert.", so Hymer. Auch andere Städte wie Lindau, Tettnang oder Memmingen haben bereits ein solches Gremium, das die Interessen der Menschen mit Migrationsgeschichte vertritt und haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Weiterführende Links und mehr Infos:

 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.05.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr WAHL-INFOSTAND SPD WANGEN
Dialog auf dem Marktplatz: Unsere Kandidierenden für Gemeinderat und Kreistag im Gespräch mit Wangener Bürge …

29.05.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr WAHL-INFOSTAND SPD WANGEN
Dialog beim Wochenmarkt: Unsere Kandidierenden für Gemeinderat und Kreistag im Gespräch mit Wangener Bürgern …

31.05.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD Wangen | Bürgerdialog zum Thema Wohnen & Bauen
Die SPD Wangen lädt am Freitag, 31. Mai 2024 um 19 Uhr , zum Bürgerdialog über das Thema WOHNEN …

Neuigkeiten

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info