EQUAL PAY DAY 2020 – Aktionsstand in Wangen fällt aus!

Veröffentlicht am 15.03.2020 in Aktuelles
 

Am 17.März ist dieses Jahr der Equal Pay Day. 21 Prozent beträgt immer noch die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Das sind genau 21 Prozent zu viel. Nach wie vor belegt Deutschland mit diesem Ergebnis eine der hinteren Positionen im europäischen Vergleich. Die Lohnlücke hat sich in den letzten Jahren kaum geändert. Die Zahlen wirken wie in Stein gemeißelt. Was sind die Gründe für diese Unbeweglichkeit? Was sagt der „Gender Pay Gap“ aus? Über unsere Gesellschaft, Rollenvorstellungen, Unternehmenskulturen. Was können wir in Verhandlungssituationen im Beruflichen wie im Privaten ändern, um zu mehr Gerechtigkeit und Gleichstellung in Gesellschaft, Familie und Beruf zu gelangen?

Darüber wären wir gerne am 18. März mit den Wangener Bürger*innen beim Wochenmarkt ins Gespräch gekommen. Aufgrund der neuesten Entwicklungen und Empfehlungen beim Corona-Virus sagen wir nun unsere Veranstaltung zum Equal Pay Day (EPD) für dieses Jahr ab.

Es ist uns letztlich nicht schwergefallen. Die Lohn-Ungerechtigkeit, auf die der EPD aufmerksam macht, ist uns als Thema sehr wichtig – die öffentliche Diskussion darüber muss für uns aber aktuell in den Hintergrund rücken. Wir hoffen darauf, alle Mitbürger*innen in Wangen und im Kreis Ravensburg, und überhaupt alle Menschen, einen guten und möglichst glimpflichen Verlauf dieser längst weltweiten Krise erfahren werden.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

15.06.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Wir freuen uns, wenn Sie …

13.07.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Wangen: Gemeinderatssitzung
Vor jeder Gemeinderatssitzung trifft sich die SPD-Fraktion Wangen im Weberzunfthaus. Wir freuen uns, wenn Sie …

Neuigkeiten

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Shariff